Am Samstag, den 24. September, veranstaltete der Wiener Ungarischer Kulturverein Délibáb sein erstes Tanzfest des Herbstes und läutete damit die traditionellen Veranstaltungen der Saison ein. An der Veranstaltung, die vom Verband der ungarischen Volkskünstler im Rahmen der Reihe “Kulturhäuser Tag und Nacht” organisiert wurde, nahmen wieder zahlreiche in der Region lebende Ungarn teil, die tanzen wollten, aber auch unsere österreichischen Freunde, die sich dafür interessierten. Für die Musik sorgten Tamás Nyitrai und sein Musikband, und das Tanzmaterial wurde von unserem Freund Sándor Török vermittelt. Neben dem Tanzen hatte die große Gruppe von Kindern auch die Gelegenheit, an einem Workshop für Volkskunst und Basteln mit Ágnes Piszker teilzunehmen. Live-Musik ist immer gut für die Seele. Wir können also nur jeden ermutigen, unsere Veranstaltungen zu besuchen. Unser großes Galakonzert zum 75-jährigen Bestehen findet am 3. Dezember dieses Jahres statt.